Wettbewerb

1. Profil

Als Großprojekt der KOCHEN macht Schule ist der Schülerkochpokal ein Kochwettbewerb für Mädchen und Jungen der Sekundarstufe I (Klasse 5- 12), der sich dabei als Botschafter und Plattform für gesunde Ernährung, Esskultur und Gemeinschaft versteht. Über theoretische Ernährungsbildung hinaus, vermittelt der Schülerkochpokal vor allem Handwerk und Praxis. Aufgabe der Teilnehmer ist es, unter einem alljährlich wechselnden Motto eigene Rezeptideen für ein klimafreundliches Drei-Gänge-Menü für vier Personen zu kreieren und umzusetzen. und dieses nach 120 Minuten Zubereitungszeit einer fachkundigen Jury vom Verband der Köche Deutschlands zu präsentieren. Verkostet und bewertet werden die Menüs von der Jury auf Grundlage eines einheitlichen Bewertungskataloges. Ziel des Schülerkochpokal ist die Förderung einer reflektierten und achtsamen Verarbeitung von Lebensmitteln, die Vermittlung und das Training von Koch- und Zubereitungstechniken sowie die Auseinandersetzung mit klimafreundlicher Ernährung. Die Verwertung von regionalen und saisonalen Produkten ist dabei zentral. Jugendliche setzen sich beim Wettbewerb intensiv mit ihrer Heimatregion sowie der Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln auseinander und werden so zu selbstbestimmtem und respektvollem Handeln motiviert.

 

2. Motto: ‚Dem Apfel und Honig alle Ähre – Heimatkost in aller Munde!‘

Im Schuljahr 2016/2017 geht der Schülerkochpokal unter dem Motto ‚Dem Apfel und Honig alle Ähre – Heimatkost in aller Munde!‘ an den Start. Sowohl Apfel, Honig und Getreide müssen als Rohstoffe im Menü verarbeitet werden, wobei in jedem Menübestandteil mindestens eine der drei Zutaten verwertet werden muss. Ansonsten ist der Warenkorb komplett frei und kann nach Belieben gestaltet werden. So können sich die drei Grundzutaten vegetarisch oder in Gesellschaft von Fleisch oder Fisch präsentieren, süß oder pikant, traditionell oder in internationalem Gewand zeigen – der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Jedes Team kocht im Vorrundenwettbewerb zweimal. Pro Kochveranstaltung kann jedes Team maximal 100 Punkte erreichen. Für das Landesfinaleam 10. Mai 2017 im CJD Berufsbildungswerk Gera qualifizieren sich die fünf punktbesten Teams.

Zeitleiste Thüringen