6. April 2017. Huiiiiii, war das wieder ein spannender Vorrundenwettbewerb. Maximal 100 Punkte gab es zu holen. 24 Thüringer Schülerkochteams von insgesamt 19 Schulen haben alles gegeben. Sechs Teams konnten die Jury im Besonderen Maße überzeugen und sich einen Platz im Landesfinale am 10. Mai 2017 im CJD Berufsbildungswerk in Gera sichern:

‚Team Hexagon‘ Tim Hupke, Pierre Wistrach, Clara Kaps und Justin Urban mit ihren Teambetreuerinnen Christa Grulich und Regina Reinhardt von der Robert Bosch Schule in Arnstadt (97 Punkte).

Normen Hopfe, David Möller, Marcel Fiedler und Lisa Hölzer mit ihrer Teambetreurin Corinne Rößner vom ‚Fürstin-Anna-Luisen-Team‘ der Fürstin-Anna-Luisen-Schule in Bad Blankenburg (94 Punkte).

‚Die Honigbienen‘ Emely Safar, Emma Mörl, Selina Hohmuth und Linda Kottkamp mit ihrem Betreuer-Team Monika Wabra und Tom Spindler von der Georg Kresse Schule in Triebes (92 Punkte).

‚Die Honigbärchen‘ Rosalie Risch, Kira Herbst, Emily Feder und Celine Bauer mit ihrer Teambetreuerin Maria Tran van von der Regelschule Gräfinau-Angstedt in Wolfsberg (91 Punkte).

‚Die Niederzimmerschen Kochsterne‘ Lena Becher, Elias Assing, Vanessa Pötsch und Paula Grünert mit ihrer Teambetreuerin Kerstin Glück von der Wartenbergschule in Niederzimmern (90 Punkte).

‚Die Herzoginnen‘ Alina Hofmann, Anna Schönborn, Emily Treutler und Amely Quaas mit ihrem Betreuer-Team Anne Hasler und Corina Haude von der Herzog-Ernst-Schule in Gotha (90 Punkte).

Aufgrund des Punktegleichstands der ‚Niederzimmerschen Kochsterne‘ und der ‚Herzoginnen‘ werden sechs, statt der ausgeschriebenen fünf Finalistenplätze vergeben.

Auf alle Teams, die es in diesem Jahr nicht bis ins Landesfinale geschafft haben, wartet im Jubiläumsjahr noch eine besondere Preisverleihung. Erstmalig wird im Wettbewerb ein Sonderpreis für die beste Vorspeise, den besten Hauptgang, das beste Dessert und den besten Tisch vergeben.