Niederzimmern, 28. September 2016. „Riecht ekelhaft, schmeckt aber echt gut“, waren die Worte einer Schülerin von der Wartenbergschule in Niederzimmern, als man sie bei der Zubereitung eines Smoothie aus Kiwi, Banane, Feldsalat und Spinat zum Tag der Schulverpflegung interviewte.

Vom 26. bis zum 30. September 2016 fanden zum siebten Mal in Thüringen die Tage der Schulverpflegung statt, die mit tollen Aktionen – organisiert durch die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen sowie die Verbraucherzentrale – lebendig gestaltet wurden. Aktiv nahm daran am Mittwoch, den 28. September 2016 die Wartenbergschule Niederzimmern teil, die auch in diesem Jahr wieder beim Schülerkochpokal an den Start geht. Im Mittelpunkt des Aktionstages stand jedoch nicht der Kochwettbewerb, sondern die Schülerfirma, die Kerstin Glück, Lehrerin und Teambetreuerin der ‚Niederzimmerer Kochsterne‘ im Dezember 2015 gemeinsam mit ihren Schülern gegründet hat und seither leitet. Im Februar diesen Jahres wurde dann auch das Schülercafé eröffnet, das fester Bestandteil des Unterrichts ist und jeden Donnerstag, von 9 bis 10 Uhr mit frischer Kost zum Genießen einlädt.

Unter der Devise ‚Macht Dampf für clevere Pausensnacks‘ bereiteten die Köche der Schülerfirma ‚Kubus‘ am Aktionstag fünf verschiedene Snacks zu und stellten diese auf die (Kost)Probe. Mit zum Teil selbst kreierten Rezepten der Achtklässler der Wartenbergschule kreierte man neben dem vermeidlich übel riechenden, aber gar köstlichen Smoothie auch leckere Curry-Vollkorn-Sandwiches, Veggiabata (Ciabatta mit Linsen-Nuss-Aufstrich und Rohkoststicks), Puten-Döner und Brokkoli-Tomaten-Quiche.

Unterstützt wurden die Schüler in der Zubereitung von ihrer Lehrerin Kerstin Glück, Josefine Pfletscher (Koordinierungsstelle Schülerfirmen) und Alexandra Lienig von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Erfurt. Verkostet und dem Praxistest unterzogen wurden die Snacks von einer Jury, bestehend aus Thüringens Verbraucherschutzminister Dieter Lauinger, den ‚Niederzimmerer Kochsternen‘ und Schülern der Wartenbergschule. In der sich anschließenden, lockeren Gesprächsrunde konnten die Schülerköche zudem Fragen zu regionalen und Bio-Lebensmitteln stellen und diskutieren.

Weitere Impressionen gibt es in unserer Foto-Galerie.