Niederzimmern, 20. Oktober 2015. Mit ihrem Drei-Gänge-Menü ‚Über Stock und Stein muss unser Hühnchen gelaufen sein!‘ haben die Niederzimmerer Jugendköche der Wartenbergschule Sarah Weiß, Madelaine Döring, Laura Möller und Philipp Erdmann beim 18. Thüringer Schülerkochpokal im Schuljahr 2014/2015 den 2. Platz abgesahnt. Nun wartet ein weiteres Schmankerl auf die Jugendlichen und ihre betreuende Fachlehrerin Kerstin Glück: Für ihre Projektarbeit, die sie zum Abschluss der 10. Klasse im Rahmen des Schülerkochpokal geschrieben haben, werden sie mit einem Sonderpreis – ausgelobt durch die Thüringer Bildungsministerin Dr. Birgit Klaubert – ausgezeichnet. Lutz Lange, Geschäftsführer der KOCHEN macht Schule gGmbH und Initiator des Schülerkochpokal, hatte in Abstimmung mit Roy Hildebrandt, Projektleiter für den Schülerkochpokal beim Sponsorpartner Thüringer Energie, den Vorschlag auf Auszeichnung im Ministerium eingereicht und freut sich über die Würdigung der Niederzimmerer.

„Dass die Jugendlichen unseren Schülerkochpokal zum Thema ihrer Abschlussarbeit gemacht und sich darin über die Grenzen des Kochwettbewerbes hinaus mit Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit auseinandergesetzt haben, hat uns sehr beeindruckt. Es freut uns sehr, dass dieses Engagement nun noch einmal Würdigung durch das Bildungsministerium erfährt, das den Schülerkochpokal schon seit vielen Jahren wohlwollend begleitet und unterstützt“, so Lutz Lange.

Die Übergabe des Sonderpreises an die Niederzimmerer Jugendköche erfolgt stellvertretend durch Bernd Hoffmann vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport am Dienstag, den 20. Oktober 2015, von 10.00 Uhr bis 10.30 Uhr, auf dem Pausenhof der Wartenbergschule, Weimarische Strasse 42, in 99428 Niederzimmern.

Vor Ort ist zur feierlichen Auszeichnung auf dem Schulhof auch die Schirmherrin der KOCHEN macht Schule, Thüringens Sterneköchin Maria Groß. Die Wartenbergschule ist auch in diesem Schuljahr, beim nunmehr 19. Schülerkochpokal dabei – und das gleich mit zwei Teams. Gemeinsam mit den Niederzimmerer Jugendköchen wird Maria Groß den ‚Staffelstab‘ übergeben und hierfür symbolisch die Kochbekleidung, die der Sponsorpartner Thüringer Energie neben einer Startgebühr in Höhe von 250,00 Euro auch in diesem Wettbewerbsjahr allen teilnehmenden Schülerkochteams zur Verfügung stellt, überreichen.

„Der Schülerkochpokal hat an unserer Schule Tradition und ist zu einem festen Bestandteil gewachsen. Natürlich investiert man als Lehrerin Freizeit und Kraft. Aber man tut es gern. Die Schüler nehmen aus dem Wettbewerb so viel mit – Wissen und viele kleine und große Erfolge, die sie in ihrem Selbstbewusstsein und für die Zukunft bestärken“, so Kerstin Glück, die sich auf das neue Wettbewerbsjahr freut und gemeinsam mit Teambetreuerin Karola Grätscher mit den neuen Teams schon erste Rezeptideen rund um das diesjährige Wettbewerbsmotto ‚Die Knolle in der Hauptrolle – Schnittig & Wendig‘ entwickelt hat. „Verraten wird aber noch nichts. Es soll ja spannend bleiben“, schmunzelt die engagierte Lehrerin.

An den Start gehen Kerstin Glück und Karola Grätscher beim 19. Schülerkochpokal mit Franz Göttsching, Fabio Schallenberg, Michelle Liebezeit und Lisa Rudolph aus der Klasse 7 b sowie Paula Grünert, Vanessa Pötzsch, Franzesca Blaufuß, Leon Niepel und Lena Becher aus der Klasse 7a. Noch bis zum 30. Oktober 2015 können sich thüringenweit Teams anmelden. Aktuell angemeldet haben sich 20 Teams. Die Vorrundenwettbewerbe beginnen am 1. Januar 2016. Das Landesfinale wird am 4. Mai 2016 im CJD Berufsbildungswerk Gera ausgetragen.

Die Die Niederzimmerer Jugendköche der Wartenbergschule mit Teambetreuerin Kerstin Glück. Foto: 1. Vorrunde beim 18. Thüringer Schülerkochpokal - Wettbewerb 2014/2015.