Lutz Lange - Initiator des Schülerkochpokal

„Kochen ist Lernen für das Leben! Die bewusste Auseinandersetzung mit Lebensmitteln und die Entdeckung ihrer vielfältigen Zubereitungstechniken gehört für mich ein Stück weit zur Allgemeinbildung“,

erklärt Lutz Lange, Initiator der Marke KOCHEN macht Schule kurz und knapp die Beweggründe für die Initiierung des Schülerkochpokal.
Lutz Lange ist bekennender Gourmet. Er schätzt das gemeinsame Kochen mit Familie und Freunden, liebt es sich durch neue Rezepte zu probieren und mit Kräutern und Gewürzen zu experimentieren.

„Gemeinsam mit Freunden zu kochen und zu genießen ist ein unsagbar tolles Erlebnis! Ein Erlebnis, das Geist und Körper gut tut. Ein Erlebnis, bei dem sich jeder individuell einbringen kann und bei dem man sich austauschen kann – über das Essen, Alltagserlebnisse, das Leben.“

Mit dem Schülerkochpokal bietet die KOCHEN macht Schule gGmbH eine Plattform, das bewusste und selbstbestimmte Handeln von jungen Menschen zu fördern.

„Im Vergleich mit Anderen, entdecken die Kids beim Schülerkochpokal die eigenen Fertigkeiten, ihre Stärken und auch ihre Grenzen und lernen, über sich hinauszuwachsen.“

Aus all diesen Gründen macht sich Lutz Lange für Ernährungsbildung stark. Als einstiger Gewichtheber war er 1987 der zweitstärkste Mann der Welt – in seiner Gewichtsklasse (bis 75 kg) stemmte er sage und schreibe 192,5 kg nach oben. Das Ziel, den Schülerkochpokal wieder zu einem bundesweiten Wettbewerb zu etablieren, kann er jedoch nicht alleine stemmen.

„Wie beim Schülerkochpokal, ist hier Teamarbeit gefragt. Es braucht die Unterstützung aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.“